Single Post

WEB-ENTWICKLUNGSSTRATEGIE (zum Beispiel)

Projekt: Entwicklung einer WEB-Anwendung im Bereich Big Data. Ziel ist es, ein System zu erstellen, das als gemeinsamer Ausgangspunkt für mehrere andere Anwendungen dient. Dieses Element wird die Verwaltung aller Benutzer sowie der verschiedenen Projekte und Anwendungen im Zusammenhang mit Big Data umfassen.

Basierend auf den Kundenanforderungen schätzen unsere Teams den erforderlichen Arbeitsaufwand ein. In dieser Phase ist die Expertise unserer Mitarbeiter entscheidend, um die erfolgreiche Strategie festzulegen. Die erste Aufgabe besteht darin, die Grundstruktur der Anwendung auf Basis der ausgewählten Technologien zu erstellen:

Entwicklungsplattform GitLab;

Frontend mit Angular;

Backend mit Flask;

Identity- und Access-Management-System Keycloak;

Containerisierungssystem Docker.

Die Scrum-Methodologie bietet vollständige Kontrolle über den Fortschritt und ein agiles Management. Es wurde ein Fortschritt in 2-wöchigen Sprints gewählt. Jeder Sprint beginnt mit einem Kickoff-Meeting und endet mit einem Sprint-Abschlussmeeting. Mit dieser Strategie kann DFM mögliche zukünftige Entwicklungen berücksichtigen und eine dedizierte Projektverwaltung gewährleisten.

In der Praxis wurde Continuous Integration zu Beginn nicht verwendet. Dies war eine bewusste Entscheidung: Man repariert nichts, was nicht kaputt ist. Ursprünglich war die Idee, sich in das Continuous Deployment System des Kunden zu integrieren. Da dieses System aus Gründen, die außerhalb unserer Kontrolle lagen – der Kunde wollte diesen Teil selbst verwalten – nicht funktional war, haben wir dieses Problem vorübergehend gelöst, indem wir einen Server und ein automatisches Deployment-System eingerichtet haben. Diese Anpassungsfähigkeit ermöglichte es uns, in den ersten Validierungsphasen der Schnittstelle nicht zu viel Zeit zu verlieren und dem Kunden die Möglichkeit zu geben, unsere Arbeit zu validieren und somit rechtzeitig im Projekt voranzukommen.

Direkt nach dem ersten Sprint und den ersten Validierungen, um sicherzustellen, dass keine bereits geleistete Arbeit verloren geht, haben wir die Basis für die Continuous Integration des Systems eingerichtet: Validierung durch Merge Requests, automatisierte Tests bei jeder Aufgabe (bei Merge Requests) und automatisches Deployment nach Aufgabenvalidierung. Dies ermöglicht es uns, die gesamte geleistete Arbeit von Anfang an zu nutzen, ohne unsere Entwicklungsgeschwindigkeit zu verlieren. All dies mit dem Ziel, die bestmögliche Qualität in der vorgegebenen Zeit zu erreichen.

Nach 8 Wochen Arbeit, also 4 Sprints, haben wir die erste Entwicklungsphase termingerecht abgeschlossen. In dieser Zeit haben wir ein vollständiges und maßgeschneidertes System für die Anmeldung, Passwortverwaltung, Benutzeradministration, Passwortrichtlinienverwaltung sowie die grundlegende Microservice-Architektur (derzeit nur für die Authentifizierung) und das Interface-Design sowie das Sprachsystem mit zwei hinzugefügten Sprachen und ihren Übersetzungsdateien (Englisch und Französisch) erstellt.

Durch das implementierte Qualitätsmanagement konnten nach 2 Monaten Tests beim Kunden keine Fehler festgestellt werden. Das Ziel ist nun, die fehlenden Elemente hinzuzufügen.